Beschäftigt Sie dieses
Thema gerade auch?

Susanne Rödel

Lassen sie uns reden
Erschienen am
11.9.2012

Careverge – ein Adhärenz-Portal für den Selbstversuch

Susanne Rödel
Dr. med.
Susanne Rödel

Close

Mit diesem Portal der amerikanischen Firma Audax Health können Sie selbst testen, welche digitalen Angebote Ihnen am besten dabei helfen, Ihre Gesundheitsziele zu erreichen. Careverge vereint viele Adhärenz-fördernde Prinzipien unter einem Dach. Da es nicht um eine spezielle Erkrankung oder ein bestimmtes Medikament geht, sondern um selbstgesteckte Ziele in Sachen gesunde Lebensweise (z. B. Fitness, Ernährung), kann jeder mitmachen – und das (bisher) kostenfrei.Ich habe es ausprobiert und finde es beachtlich, was da auf die Beine gestellt wurde.Und so geht´sNach der Anmeldung muss man zunächst eine Reihe von Gesundheitsfragen beantworten (auf deren Basis man später Themenvorschläge erhält). Dann kann man sich aus einer Vielzahl von Gesundheitszielen seine persönlichen Ziele auswählen. Ich habe mir drei Ziele ausgesucht und kann meine Erfolge auf dem Portal protokollieren: Jeden Tag* gebe ich ein, wie viele Minuten ich Rad gefahren bin, wie viele Sit-ups ich gemacht und wie viele Stunden ich geschlafen habe (*ok, manchmal habe ich das Eintragen auch vergessen). Ich kann mir meine Statistiken auf der Website anschauen und erhalte wöchentlich einen Statusbericht per E-Mail.[caption id="attachment_4061" align="aligncenter" width="500"]

Meine persönliche Startseite[/caption]Das Portal hat aber noch viel mehr zu bieten.Verschiedene Adhärenz-fördernde PrinzipienInformation: Je nach Interessengebieten werden mir Informationen zu den gewählten Themen angeboten.Erinnerung: Ich kann mir Reminder setzen, die mich per SMS (nur innerhalb der USA) oder E-Mail erreichen.Austausch mit anderen: Es gibt themenbezogene Communities. Man kann auch persönliche Kontakte knüpfen und sich via instant messenger austauschen.Belohnung: Mit meinen Leistungen und der Teilnahme an Umfragen und Diskussionen sammle ich „Münzen“. Die kann ich gegen die Teilnahme an der Verlosung von Prämien eintauschen. Das „Belohnungssystem“ ist bei Careverge überhaupt sehr ausgefeilt – man hat auch an nette Details gedacht, auf die ich später noch zurückkomme.Wettbewerb: Bei den Statistiken meiner gewählten Ziele werden auch die besten der Mitglieder aufgelistet, die das gleiche Ziel verfolgen.[caption id="attachment_4064" align="aligncenter" width="500"]

Auf meine Goldmedaille in der Radfahr-Gruppe bin ich schon stolz.[/caption]Das finde ich besonders gut

  • Es ist ein sehr individualisiertes Angebot: Man wählt sich sein Ziele selbst aus, legt Reminder selbst fest, wählt selbst, zu welchen Themengebieten man Informationen haben und bei welchen Gruppen man mitmachen möchte. So kann man sich sein eigenes Adhärenzprogramm zusammenstellen.
  • Auf der wöchentlichen Statusmail steht „Fantastic job this week“ – auch wenn man in der Woche gar nichts gemacht hat. Das ruft bei der Adressatin ein verlegenes Lächeln hervor und motiviert wahrscheinlich mehr, als eine Nachricht mit eher mahnendem Tenor, die schnell nerven könnte.
  • Ein weiteres sympathisches Detail ist das Feedback „Good Job!“, wenn man die erreichten Werte für seine Ziele eingibt. Die beiden letzten Punkte sind schöne „belohnende“ Elemente.

[caption id="attachment_4069" align="aligncenter" width="500"]

„Good Job!“ – das hört man doch gerne ;-)[/caption]Das könnte man noch optimieren

  • Die Reminder-Funktion habe ich erst spät gefunden. Man sollte sie zusätzlich bei den gewählten Zielen verlinken.
  • Bei den Statistiken der Ziele gibt es in den Diagrammen keine Nullwerte. Wenn man nichts eingibt, wird die Linie einfach zwischen den zwei angrenzenden Punkten durchgezogen. Da könnte ich persönlich etwas mehr Strenge vertragen.

[caption id="attachment_4070" align="aligncenter" width="500"]

Am 8. August bin ich nicht Rad gefahren.[/caption]FazitEin sehr schönes Projekt, dem ich viel Erfolg wünsche. Audax hat ein ausgeklügeltes Angebot an Adhärenz-fördernden „Tools“ entwickelt. Ich bin gespannt, ob es eine Erfolgsmessung gibt und hierzu irgendwann Daten veröffentlicht werden.

Susanne Rödel

Dr. med. Susanne Rödel arbeitet als Medical Director bei Spirit Link. Sie ist Expertin für die Konzeption und Redaktion medizinischer Inhalte. Sie ist überzeugt: Hochwertige Inhalte – fachlich fundiert und zielgruppengerecht aufbereitet – sind ein zentrales Erfolgskriterium für die Kommunikation mit Ärzten und Patienten. Großes Potenzial sieht sie in digitalen Maßnahmen zur Förderung der Therapietreue der Patienten (Adhärenz).

Alle Artikel von
Dr. med.
Susanne Rödel

Das könnte Sie auch interessieren …

"Weiter"-PfeilWarum Studien-Marketing notwendig ist und wie Sie dabei vorgehen sollten

Warum Studien-Marketing notwendig ist und wie Sie dabei vorgehen sollten

Viele klinische Studien ringen heutzutage um Probanden. Ein verbessertes Studien-Marketing kann der Schlüssel sein, um langwierige Rekrutierungsphasen zu verkürzen, mehr Teilnehmer zu akquirieren und mehr Ärzte als Unterstützer zu begeistern. Wir stellen drei erprobte Stoßrichtungen vor.

"Weiter"-PfeilEthnomarketing: Wie Sie auch ethnische Gruppen in der Marketingkommunikation zielsicher erreichen
27.5.2020
//
Stefan Rhein

Ethnomarketing: Wie Sie auch ethnische Gruppen in der Marketingkommunikation zielsicher erreichen

Sie wollen ein Produkt oder einen Service bei einer Zielgruppe bewerben, die sich nicht entlang von Geschlecht, Milieu- oder Altersgrenzen definieren lässt, sondern primär durch die ethnische Herkunft? Wir haben uns dieser Herausforderung gestellt und unsere Erkenntnisse hier zusammengefasst.

"Weiter"-PfeilSo geht … erfolgreiche Marketing-Kommunikation für individualisierte Medizin (Pharma-Trends, Teil 1)

So geht … erfolgreiche Marketing-Kommunikation für individualisierte Medizin (Pharma-Trends, Teil 1)

Seit einigen Jahren werden immer mehr Wirkstoffe im Bereich der individualisierten bzw. personalisierten Medizin zugelassen. Mit welchen Kommunikationsmaßnahmen und Services können Hersteller Ärzte und Patienten sinnvoll unterstützen?