Zur Anmeldung
Erschienen am
19.5.2011

Die 6 Gewinner des digitalen Healthcare-Oscars – Comprix 2011

Markus Hanauer
Markus Hanauer

Close

Der Comprix ist der deutsche Kreativ-Wettbewerb für Pharma- und Medizintechnikwerber. 2011 wurden 262 Arbeiten eingereicht. Insgesamt verlieh die Jury 31 Comprix-Awards, 6 davon im Bereich Digital. Die Gewinner der Digital-Awards stelle ich Ihnen hier kurz vor. Natürlich freue ich mich, dass auch zwei Projekte von uns gewonnen haben.

Blutsbande – Edukationsspiel für Hämophilie-Patienten zur Steigerung der Adhärenz

Kunde:PfizerAgentur:GSW WorldwideWie kann man Jugendliche, die an Hämophilie erkrankt sind, am besten erreichen? Die Antwort von GSW Worldwide: mit einem Computerspiel!In dem Online-Rollenspiel Blutsbande muss der Spieler verschiedene Aufgaben und Rätsel lösen, um einen von Vampiren entführten Jungen zu finden. Dabei lernt er nebenbei vieles über seine Erkrankung und deren Therapie. Besonders gelungen ist die kreative Einbindung von Social Media Seiten wie Facebook und YouTube in die Geschichte, so wird die Zielgruppe noch gezielter angesprochen.

fit for travel – iPhone Travel Guide mit dem Schwerpunkt Impfschutz

Kunde:GlaxoSmithKlineAgentur:12snapEndlich Sommer, Urlaub, Reisen! Doch wer denkt dabei direkt an erforderliche Impfungen, mögliche Gesundheitsrisiken und gar Erkrankungen im Urlaub?Die Webseite fit for travel bietet nun auch eine kostenlose App für das iPhone, die uns dabei mit einer Vielzahl an Informationen unterstützt. Zu mehr als 300 Urlaubszielen weltweit bietet fit for travel Gesundheitsnews, aber auch personalisierbare Checklisten, Impfreminder und die wichtigsten Botschaftsadressen. Für jeden reisefreudigen iPhone-User eine praktische und handliche Bereicherung.

Change Pain – Diagnosetool für Schmerzpatienten

Kunde:GrünenthalAgentur:GSW WorldwidePatienten fällt es oft schwer, ihre Schmerzen präzise zu beschreiben. Dies wiederum erschwert es dem Arzt, die richtige Diagnose zu stellen. Deshalb bietet die Initiative Change Pain auf ihrer Internetseite nun einen Diagnosebogen für Patienten an.Im ersten Schritt schraffiert man die Schmerzregion, dazu bietet der Bogen eine ganze Reihe detaillierter Körperskizzen. Anschließend kann man jeder Region einen Schmerzcharakter, z. B. pulsierend pochend oder brennend glühend, zuordnen. Zuletzt trägt man noch die Stärke des Schmerzens, etwa 4 von 10 Punkten, ein. Den Diagnosebogen kann man speichern, ausdrucken und zum nächsten Arztbesuch mitnehmen. Dabei besticht das Tool durch eine intuitive und durchdachte Benutzerführung, wer an Schmerzen leidet will sich schließlich nicht erst durch eine lange Anleitung arbeiten müssen.

Viani – Asthmacoach für Asthmatiker

Kunde:GlaxoSmithKlineAgentur:BSMODas interaktive E-Learning zum Thema Asthma fällt durch seine ungewöhnliche Optik auf – Animationen kombiniert mit „ausgeschnittenen“ Fotographien.Man joggt mit der Hauptdarstellerin Vivian durch den Central Park in New York, dabei werden dem User zahlreiche Informationen über Asthma und Tipps zum Umgang mit der Krankheit vermittelt. Durch Zwischenfragen und kleine Aufgaben wird der Benutzer immer wieder eingebunden und aktiviert. Clever: In das E-Learning eingearbeitet sind immer wieder unaufdringliche Hinweise, beispielsweise auf die Partnerwebseite oder einen SMS-Reminder-Dienst.

miniTek in 5 minutes – Storytelling durch einen innovativen Trailer

Kunde:Siemens HörsystemeAgentur:Spirit Link MedicalUm potentielle Kunden über den neuen, vielseitigen Audio-Streamer miniTek zu informieren, wählten Siemens Hörsysteme und Spirit Link Medical ein außergewöhnliches Format.Ausgeschnittene Schwarz-Weiß-Grafiken wurden von einer Hand auf der Bühne bewegt und das Ganze anschließend noch um einige Animationseffekte ergänzt. Zusammen mit dem Sprecher entstand so ein kurzweiliger Film, in dem man den Hauptdarsteller George begleitet und erlebt, wie miniTek seinen Alltag bereichert. Das Ergebnis können Sie inzwischen auch bei YouTubebewundern.

The Pink Ribbon around the World – Integrierte Awareness-Kampagne zu Brustkrebs

Kunde:Siemens HealthcareAgentur:Spirit Link MedicalZiel der Kampagne „The Pink Ribbon around the World“ war es, im „Breast Cancer Awareness Month“ Oktober 2010 Internetuser für das Thema Brustkrebs zu sensibilisieren. Auf der zugehörigen Website wurde tatsächlich eine pinke Schleife um den Globus gespannt. Jeder Besucher wurde animiert, sein Bild hochzuladen, ein kurzes Statement auszuwählen und dadurch seiner Unterstützung für „Pink Ribbon“ Ausdruck zu verleihen. Aus all diesen Bildern wurde dann die Schleife zusammengesetzt, mit dem zehntausendsten User war das Ziel der Weltumspannung schließlich erreicht.Insgesamt beteiligten sich mehr als 13.500 Unterstützer aus 109 Ländern – ein fantastisches Ergebnis, welches insbesondere durch gezieltes Marketing auf Facebook erreicht wurde.

Markus Hanauer

Markus Hanauer ist einer der Gründer und Geschäftsführer von Spirit Link. Er gründete die Agentur im Jahr 1999 im Alter von 21 Jahren. Seine Leidenschaft sind innovative und mutige Kampagnen, die nachhaltig und nachweislich etwas bewegen. Ein besonderes Augenmerk legt er auf eine starke und lebendige Unternehmenskultur, die persönliches Glück und unternehmerischen Erfolg miteinander verbindet.

Alle Artikel von
Markus Hanauer

Das könnte Sie auch interessieren …

"Weiter"-Pfeil5 Dinge, die wir für unsere Kommunikationsprojekte von Patient:innen gelernt haben
5.5.2022
//
Susanne Körtel

5 Dinge, die wir für unsere Kommunikationsprojekte von Patient:innen gelernt haben

In Gesprächen mit Patient:innen haben wir erfahren, dass sie im Laufe der Patient Journey häufig eine diagnostische und therapeutische Odyssee erleben und sich oft alleingelassen und nicht ausreichend sowie individuell informiert fühlen. In den Projekten, die wir zusammen mit unseren Pharmakund:innen umsetzen, streben wir gemeinsam hochwertige Information zu Erkrankungen an. Doch was ist davon für die Patient:innen wirklich nützlich?

"Weiter"-PfeilWie Sie Ärzt:innen auf Social Media erreichen

Wie Sie Ärzt:innen auf Social Media erreichen

Ja, auch Ärzt:innen bewegen sich auf Social Media – kein Wunder, denn sind ja auch nur normale Menschen. Aber welche Kommunikationsziele können dort erreicht werden? Wo finden wir unsere Zielgruppe und welche sozialen Netzwerke sind für Pharma- und MedTech-Kampagnen überhaupt geeignet?

"Weiter"-PfeilPharma-Kommunikation aus der Sicht einer Patientin – Ein Interview mit der „Krebskriegerin“ Susanna Zsoter
16.12.2021
//
Spirit Link

Pharma-Kommunikation aus der Sicht einer Patientin – Ein Interview mit der „Krebskriegerin“ Susanna Zsoter

Susanna erhielt im Oktober 2015 mit 28 Jahren die Diagnose Darmkrebs und wurde nur zwei Monate später als Palliativpatientin eingestuft. Nach einer Immuntherapie im darauffolgenden Jahr ist ihr gesundheitlicher Zustand heute stabil. Als Bloggerin mit dem Namen „Krebskriegerin“ teilt sie ihre Erfahrungen. Uns erzählt sie, wie sie auf die Kommunikationsaktivitäten der Pharmaindustrie blickt und welche Informationen sie sich zu der Zeit ihrer Diagnose und Therapie gewünscht hätte.

10.
März
Healthcare-Marketing
Spring Barcamp 2022
Multiperspektiven.
Ticket sichern