Zur Anmeldung
Erschienen am
14.11.2011

In eigener Sache: Farbe bekennen gegen Brustkrebs

Heiko Pröger

Close

Zum Brustkrebsmonat Oktober haben wir für Siemens Healthcare eine neue Awareness- Kampagne entwickelt: „Turn your city pink“. Das Spirit Link Blog Team möchte Sie aufrufen, die gute Sache zu unterstützen.[caption id="attachment_2732" align="alignright" width="300"]

Turn-your-city-pink Farbklecks

Erkennungszeichen der Turn your city Pink Kampagne[/caption]Ziel der Kampagne ist es, ein Jahr lang auf der ganzen Welt Aufmerksamkeit für das Thema Brustkrebs zu fördern. Für jede Aktion, die Sie als Foto oder Video einreichen, spendet Siemens 5$ (USD) an ein internationales Brustkrebsprogramm.Alle Einreichungen werden auf einer Karte unter siemens.com/pink verzeichnet, so dass Sie sehen können, ob Ihre Heimatstadt schon dabei ist.[caption id="attachment_2731" align="alignright" width="300"]

Turn-your-city-pink-Screenshot

Weltkarte der Turn your city pink Kampagne[/caption]Materialien für Ihre Aktion finden Sie im Go Pink Bereich, aktuelle News auf der Kampagnen-Facebookseite und bald gibt es auch eine „Pink City App“ mit der iPhone-Nutzer Bilder und Videos hochladen können.In diesem Sinne: Treten Sie dem pinkfarbenen Bündnis bei und bekennen Sie Farbe gegen Brustkrebs.

Heiko Pröger

Heiko Pröger

ist seit 2004 bei Spirit Link und seit 2019 einer der Geschäftsführer. Er berät Kunden aus der Medizintechnik- und Pharmabranche in Fragen der MarCom-Strategie. Sein liebstes Betätigungsfeld: sich neue Vorgehensweisen und Methoden ausdenken, um in Projekten möglichst effizient zu effektiver Marketingkommunikation zu kommen.

Alle Artikel von
Heiko Pröger

Das könnte Sie auch interessieren …

"Weiter"-Pfeil5 Dinge, die wir für unsere Kommunikationsprojekte von Patient:innen gelernt haben
5.5.2022
//
Susanne Körtel

5 Dinge, die wir für unsere Kommunikationsprojekte von Patient:innen gelernt haben

In Gesprächen mit Patient:innen haben wir erfahren, dass sie im Laufe der Patient Journey häufig eine diagnostische und therapeutische Odyssee erleben und sich oft alleingelassen und nicht ausreichend sowie individuell informiert fühlen. In den Projekten, die wir zusammen mit unseren Pharmakund:innen umsetzen, streben wir gemeinsam hochwertige Information zu Erkrankungen an. Doch was ist davon für die Patient:innen wirklich nützlich?

"Weiter"-PfeilPharma-Kommunikation aus der Sicht einer Patientin – Ein Interview mit der „Krebskriegerin“ Susanna Zsoter
16.12.2021
//
Spirit Link

Pharma-Kommunikation aus der Sicht einer Patientin – Ein Interview mit der „Krebskriegerin“ Susanna Zsoter

Susanna erhielt im Oktober 2015 mit 28 Jahren die Diagnose Darmkrebs und wurde nur zwei Monate später als Palliativpatientin eingestuft. Nach einer Immuntherapie im darauffolgenden Jahr ist ihr gesundheitlicher Zustand heute stabil. Als Bloggerin mit dem Namen „Krebskriegerin“ teilt sie ihre Erfahrungen. Uns erzählt sie, wie sie auf die Kommunikationsaktivitäten der Pharmaindustrie blickt und welche Informationen sie sich zu der Zeit ihrer Diagnose und Therapie gewünscht hätte.

"Weiter"-PfeilWarum Studien-Marketing notwendig ist und wie Sie dabei vorgehen sollten

Warum Studien-Marketing notwendig ist und wie Sie dabei vorgehen sollten

Viele klinische Studien ringen heutzutage um Probanden. Ein verbessertes Studien-Marketing kann der Schlüssel sein, um langwierige Rekrutierungsphasen zu verkürzen, mehr Teilnehmer zu akquirieren und mehr Ärzte als Unterstützer zu begeistern. Wir stellen drei erprobte Stoßrichtungen vor.

29.
Sept
Healthcare-Marketing
Barcamp 2022 in Erlangen
Jetzt Platz sichern