Beschäftigt Sie dieses
Thema gerade auch?

Heiko Pröger

Lassen sie uns reden
Erschienen am
4.7.2017

Lions Health Awards 2016: Unsere Top 10

Heiko Pröger
Heiko Pröger

In Cannes wurden wieder die „Lions Health Awards“ für die besten Kampagnen im Gesundheitswesen vergeben. Aus über 1.000 Einreichungen wurden die Preisträger in den Bereichen „Pharma“ und „Health and Wellness“ ermittelt. Wir haben uns die Mühe gemacht die aus unserer Sicht besten Beispiele herauszusuchen.

Close

Vor einige Zeit wurden in Cannes wieder die „Lions Health Awards“ für die besten Kampagnen im Gesundheitswesen vergeben. Aus insgesamt über 1.000 Einreichungen wurden die Preisträger in den Bereichen „Pharma“ und „Health and Wellness“ ermittelt.Wir haben uns die Mühe gemacht quer über die Kategorien die aus unserer Sicht besten Beispiele herauszusuchen.Viel Spaß!

Kampagne für Brustkrebsfrüherkennung (MACMA)

Männerbrüste, um Social Media Zensur zu umgehen.

Knochenmarkspende-Kampagne (National Marrow Donor Program)

Aufhänger sind „echte Helden“ bei einer Comic Messe.

Schmerzmittel-Werbung (Savant)

Einfach ein gut gemachter Spot mit überraschenden Wendungen.

Darmkrebs-Kampagne (Meredith's Muracles colon cancer foundation)

Ein Symptom für Darmkrebs (Blähungen) wird stellvertretend in der Kampagne eingesetzt. Clever, das Thema nur über ein Symptom und mit Humor zu kommunizieren.

CsU-Kampagne / Urtikaria (Novartis)

Ein interessanter Ansatz, dem Arzt die Gefühle des Patienten über einen Poetry-Slam vor Augen zu führen.

Parkinson-Spotify-Playlist (TEVA Neuroscience)

Teva hat mit Wissenschaftlern eine Spotify-Playlist entwickelt, die Parkinson-Patienten beim Gehen hilft.

Online-Spiel zur Demenzforschung (Deutsche Telekom)

Die Telekom hat ein Online-Spiel entwickeln lassen, mit dem Daten in Studienqualität für die Demenzforschung gesammelt werden.

Soziales Engagement von Expedia (dem Online-Reisebüro)

Eine interessante Idee, Virtual Reality bzw. 360° Live-Streaming zum Wohle von Kranken einzusetzen.

Heiko Pröger

Heiko Pröger ist seit 2004 bei Spirit Link und seit 2019 einer der Geschäftsführer. Er berät Kunden aus der Medizintechnik- und Pharmabranche in Fragen der MarCom-Strategie. Sein liebstes Betätigungsfeld: sich neue Vorgehensweisen und Methoden ausdenken, um in Projekten möglichst effizient zu effektiver Marketingkommunikation zu kommen.

Alle Artikel von
Heiko Pröger

Das könnte Sie auch interessieren …

"Weiter"-PfeilWie die Produktpositionierung mit dem Story-Sprint auch virtuell gelingt
25.8.2021
//
Spirit Link

Wie die Produktpositionierung mit dem Story-Sprint auch virtuell gelingt

Mit unserem Kunden BIOTRONIK galt es in Pandemiezeiten vorauszuplanen für ein anstehendes Projekt. Da der Communication Story Sprint für die Produktpositionierung nicht in persönlichen Meetings durchgeführt werden konnte, wechselten wir gemeinsam in den virtuellen Raum. Ein Learning: Digitale Workshops benötigen mehr Vorbereitung.

"Weiter"-PfeilDer persönliche Kontakt zählt – auch bei virtuellen Kongressen und Events
6.4.2021
//
Julia Heitland

Der persönliche Kontakt zählt – auch bei virtuellen Kongressen und Events

Seit Anfang 2020 steht die Kongresswelt Kopf. Nichts ist mehr so, wie es vorher war, wir alle müssen Kongresse und Veranstaltungen neu denken. Selten wurde ein Wirtschaftszweig so rapide verändert, wie die Kongresswelt seit der Pandemie. Eines ist jedoch trotz des Veränderungstsunamis der Kongress- und Eventwelt gleich geblieben: Menschen sehnen sich nach persönlichen Kontakten.

"Weiter"-PfeilVeeva, aber richtig: Wie Sie Vee-Mail und 1-to-1 E-Mails richtig einsetzen
3.2.2021
//
Thomas Maurer

Veeva, aber richtig: Wie Sie Vee-Mail und 1-to-1 E-Mails richtig einsetzen

Nach der Pflicht kommt die Kür: Approved E-Mails bzw. 1-to-1 E-Mails erfolgreich über ein CRM-System wie Veeva in Umlauf zu bringen, bedeutet, sich der Verwendungsszenarien und den daraus resultierenden Anforderungen, sowie der notwendigen Content-Prozesse, bewusst zu sein. In diesem Artikel bauen wir auf den Erfolgsfaktoren bei Approved E-Mails, FTEs und 1-to-1 E-Mails auf und reichern diese um weitere Empfehlungen an: Was sollten Sie beim Einsatz von FTEs und RTEs beachten?