Beschäftigt Sie dieses
Thema gerade auch?

Susanne Rödel

Lassen sie uns reden
Erschienen am
11.7.2013

Re-Mission 2: Gegen den Krebs spielen

Susanne Rödel
Dr. med.
Susanne Rödel

Ein erfolgreicher Klassiker ist in die Jahre gekommen und bekommt nun gleich sechs Nachfolger: HopeLab hat vor zwei Monaten Re-Mission 2 gelauncht – sechs webbasierte Mini-Games, die Kindern und Jugendlichen im Kampf gegen den Krebs helfen.

Close

Ein erfolgreicher Klassiker ist in die Jahre gekommen und bekommt nun gleich sechs Nachfolger: HopeLab hat vor zwei Monaten Re-Mission 2 gelauncht – sechs webbasierte Mini-Games, die Kindern und Jugendlichen im Kampf gegen den Krebs helfen.Zur Erinnerung: Re-Mission 1 war ein aufwendig gestaltetes 3D-Spiel, das 2006 veröffentlicht wurde. Es konnte die Adhärenz der Patienten nachweislich steigern (wir berichteten).HopeLab – eine Wohltätigkeitsorganisation, die von eBay-Gründer Pierre Omidyar und seiner Frau Pam Omidyar ins Leben gerufen wurde – hat für das neue Projekt eine Reihe zusätzlicher Sponsoren ins Boot geholt. Für die Entwicklung der Spiele wurden verschiedene Firmen beauftragt.In die Konzeption von Re-Mission 2 sind wissenschaftliche Ergebnisse vom Vorgänger-Spiel eingeflossen. Außerdem gaben 120 Jugendliche und junge Erwachsene mit verschiedenen Krebserkrankungen Input. Ein Video mit einigen am Projekt Beteiligten gibt einen schönen Einblick:

Die Spiele von Re-Mission 2 sind online für jeden zugänglich. Für drei Spiele gibt es iPad-Versionen, damit die Patienten auch im Krankenhaus einfach spielen können.Die Spiele im Einzelnen:[caption id="attachment_4565" align="alignnone" width="500"]

Startscreen mit den sechs Spielen von Re-Mission 2

Startscreen mit den sechs Spielen[/caption]Nanobot’s Revenge: Der Spieler steuert einen Nanobot, der mit einem Arsenal von Waffen (Chemo, Bestrahlung, Antigen-spezifische Therapie) Krebs vernichtet. 12 Level plus 1 Bonuslevel.Leukemia: Das Leukämie-Monster hat Krebs-Knechte ausgesendet, die das Knochenmark attackieren. Der Spieler kann die wertvollen Stammzell-Kolonien schützen und das Knochenmark von Krebszellen befreien. 20 Level.Nano Dropbot: Der fliegende Dropbot sucht und zerstört im Körper lauernde Krebszellen. 15 Level plus 10 Bonuslevel.Stem Cell Defender: Hier muss der Spieler mit einem fliegenden Nano-fling Bot weiße Blutzellen vor Bakterien schützen. 10 Level plus 1 Bonuslevel.Feeding Frenzy: Der Spieler steuert „Chemo” und Leukozyten, die Bakterien und Krebszellen auffressen. 10 Level.Special Ops: Dieses Spiel kann man erst spielen, wenn man fünf Level von jedem der anderen Spiele geschafft hat. Krebs-Invasoren werden mit einem Aufgebot verschiedener Waffen bekämpft. 15 Level.Fazit:Natürlich wird auch Re-Mission 2 wissenschaftlich begleitet. Ich bin schon sehr gespannt auf die Ergebnisse. Ich hatte viel Spaß mit den Spielen.Quellen:http://venturebeat.com/2013/04/28/re-mission-2-games-re-imagine-how-to-help-kids-survive-cancer/http://www.re-mission2.org/

Susanne Rödel

Dr. med. Susanne Rödel arbeitet als Medical Director bei Spirit Link. Sie ist Expertin für die Konzeption und Redaktion medizinischer Inhalte. Sie ist überzeugt: Hochwertige Inhalte – fachlich fundiert und zielgruppengerecht aufbereitet – sind ein zentrales Erfolgskriterium für die Kommunikation mit Ärzten und Patienten. Großes Potenzial sieht sie in digitalen Maßnahmen zur Förderung der Therapietreue der Patienten (Adhärenz).

Alle Artikel von
Dr. med.
Susanne Rödel

Das könnte Sie auch interessieren …

"Weiter"-PfeilWarum Studien-Marketing notwendig ist und wie Sie dabei vorgehen sollten

Warum Studien-Marketing notwendig ist und wie Sie dabei vorgehen sollten

Viele klinische Studien ringen heutzutage um Probanden. Ein verbessertes Studien-Marketing kann der Schlüssel sein, um langwierige Rekrutierungsphasen zu verkürzen, mehr Teilnehmer zu akquirieren und mehr Ärzte als Unterstützer zu begeistern. Wir stellen drei erprobte Stoßrichtungen vor.

"Weiter"-PfeilEthnomarketing: Wie Sie auch ethnische Gruppen in der Marketingkommunikation zielsicher erreichen
27.5.2020
//
Stefan Rhein

Ethnomarketing: Wie Sie auch ethnische Gruppen in der Marketingkommunikation zielsicher erreichen

Sie wollen ein Produkt oder einen Service bei einer Zielgruppe bewerben, die sich nicht entlang von Geschlecht, Milieu- oder Altersgrenzen definieren lässt, sondern primär durch die ethnische Herkunft? Wir haben uns dieser Herausforderung gestellt und unsere Erkenntnisse hier zusammengefasst.

"Weiter"-PfeilSo geht … erfolgreiche Marketing-Kommunikation für individualisierte Medizin (Pharma-Trends, Teil 1)

So geht … erfolgreiche Marketing-Kommunikation für individualisierte Medizin (Pharma-Trends, Teil 1)

Seit einigen Jahren werden immer mehr Wirkstoffe im Bereich der individualisierten bzw. personalisierten Medizin zugelassen. Mit welchen Kommunikationsmaßnahmen und Services können Hersteller Ärzte und Patienten sinnvoll unterstützen?