Zur Anmeldung
Erschienen am
26.2.2014

Wie leite ich Traffic auf meine Fachkreise-Seiten?

Gunther Tutein

Uns wird als Agentur immer wieder die Frage gestellt, was denn der beste Weg sei, Traffic auf Websites für Fachkreise zu lenken. Wo erreiche ich tatsächlich die Ärzte? Loggen sie sich dann tatsächlich auch über DocCheck auf der Seite ein?

Close

Uns wird als Agentur immer wieder die Frage gestellt, was denn der beste Weg sei, Traffic auf Websites für Fachkreise zu lenken. Wo erreiche ich tatsächlich die Ärzte? Loggen sie sich dann tatsächlich auch über DocCheck auf der Seite ein?

Traffic-Quellen nach 6 Monaten Analyse

Die folgende Grafik gibt einen Überblick über die Traffic-Zubringer einiger unserer Projekte. Diesen Weg habe ich gewählt, da ich nicht die Zahlen eines einzelnen Kundenprojektes offen legen kann.Der Erhebungszeitraum beträgt 6 Monate, die Zielgruppe ist innerhalb von Deutschland.

30 % der Besucher kommen je von Google und Newslettern, 20 % aus Fachmedien und 15 % aus Werbung bei Communities

Ergänzung zur Grafik:Traffic über Google muss sich manuell über DocCheck einloggen, Links aus Fachmedien, Communities und Newslettern sind bereits so gebaut, dass ein manueller Login nicht notwendig ist – der Besucher ist ja bereits durch die Fachmedien/Communities als Arzt verifiziert.SEO-Traffic wird erst auf eine öffentliche Seite gelenkt und von dort zu dem Fachkreise-Login geleitet.

Nicht nur auf Google verlassen

Die Grafik zeigt sehr schön, dass es nicht den einen Zubringer gibt. Sie zeigt aber auch, dass es hier um Projekte geht, die aktiv beworben werden. Wer sich rein auf guten Content verließe, hätte bei diesen beiden Projekten nur die 10 % SEO-Besucher auf seiner Seite.

Fazit – es ist immer ein Mix

Ich möchte eine Lanze brechen für die aktive Bewerbung der eigenen Seiten. Und ich will zeigen, dass es normal und gut ist, mehrere Quellen für seinen Traffic zu haben. Natürlich ist das Arbeit, aber es lohnt sich. Und auch wenn der Mix an Zubringern für jede Fachkreise-Seite wieder etwas anders aussieht, es sollte immer ein Mix sein.Kommentar:Ich bin nun gefragt worden, ob ich nicht die Preise dieser Zubringer nennen kann. Also was sind die Kosten pro Arzt? Natürlich haben wir diese Zahlen, und ich kann auch jedem nur sehr sehr dringend empfehlen, diese Kosten zu analysieren. Sie sind teilweise dramatisch unterschiedlich. Also Faktor 100! Nur, wenn ich solche Zahlen hier liefere, dann muss ich sie sehr gut erklären und viel mehr vom Projekt preisgeben, als in einem Blogartikel möglich. Mehr gerne im Gespräch. Und vielleicht ergänze ich mal die Spannbreiten in einem zukünftigen Artikel.

Gunther Tutein

Gunther Tutein

ist geschäftsführender Gesellschafter bei Spirit Link. Sein Antrieb ist es, durch den strategischen Einsatz digitaler Kanäle das Marketing im Gesundheitswesen zu verbessern. Für ihn ist ein guter Tag, wenn er einem Healthcare-Kunden einen neuen Impuls für sein Marketing geben konnte, mit dem er die Zielgruppe vom Hocker reißt. Die Zukunft gehört für ihn Strategien, die digitale und klassische Marketing-Kanäle optimal miteinander verbinden.

Alle Artikel von
Gunther Tutein

Das könnte Sie auch interessieren …

"Weiter"-PfeilDrei Veeva-Funktionen, die viel zu selten genutzt werden
25.8.2022
//
Gunther Tutein

Drei Veeva-Funktionen, die viel zu selten genutzt werden

In verschiedenen Workshops mit Außendienst-Mitarbeiter:innen unserer Pharma-Kund:innen kam der Wunsch nach drei Funktionen, die einen hohen Wert stiften würden, immer wieder zur Sprache. Diese Funktionen bestehen bereits in Veeva! Sie werden aber bisher nur selten oder gar nicht genutzt. In diesem Artikel möchten wir diese drei Funktionen vorstellen und kurz beleuchten.

"Weiter"-PfeilWie Sie Ärzt:innen auf Social Media erreichen

Wie Sie Ärzt:innen auf Social Media erreichen

Ja, auch Ärzt:innen bewegen sich auf Social Media – kein Wunder, denn sind ja auch nur normale Menschen. Aber welche Kommunikationsziele können dort erreicht werden? Wo finden wir unsere Zielgruppe und welche sozialen Netzwerke sind für Pharma- und MedTech-Kampagnen überhaupt geeignet?

"Weiter"-PfeilEs ist wieder Barcamp-Zeit …
31.1.2022
//
Juliane Albert

Es ist wieder Barcamp-Zeit …

Wir lieben Barcamps! So sehr, dass wir seit geraumer Zeit mehrmals jährlich Barcamps durchführen – für unsere Kund:innen und für uns intern – als Plattform, um sich zu neuen Ideen auszutauschen, über aktuelle Themen zu sprechen, um neues Wissen zu teilen, inspirierende Kampagnen anzuschauen oder neue Tools auszuprobieren. Wir sind mittlerweile richtige Barcamp-Fans! Und was wir gut finden, möchten wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten. Lesen Sie hier kurz und knapp, was ein Barcamp ist, warum wir es auch unseren Kund:innen anbieten und wie die Veranstaltung nicht nur in Präsenz, sondern auch virtuell gut funktioniert.

29.
Sept
Healthcare-Marketing
Barcamp 2022 in Erlangen
Jetzt Platz sichern