Beschäftigt Sie dieses
Thema gerade auch?

Jan Klinkhammer

Lassen sie uns reden
Erschienen am
29.8.2011

Wie viel kostet es, einen Arzt als Facebook Fan zu gewinnen?

Jan Klinkhammer
Jan Klinkhammer

Der Siemens International CT Image Contest geht nach einem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr in die zweite Runde. Unser Ziel: das hervorragende Ergebnis aus 2010 noch mal zu übertreffen. Der Startschuss fiel mit der ersten Aktivierung der Zielgruppe über eine internationale Online-Kampagne via Facebook Self Service Ads und Google AdWords.

Close

Hier mal ein Artikel der anderen Art: Wir haben von unserem Kunden Siemens Healthcare CT die Erlaubnis erhalten, konkrete Zahlen aus einem Projekt zu nennen. Vielen Dank dafür!Der Siemens International CT Image Contest geht nach einem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr in die zweite Runde. Unser Ziel: das hervorragende Ergebnis aus 2010 noch mal zu übertreffen.Der Startschuss fiel mit der ersten Aktivierung der Zielgruppe über eine internationale Online-Kampagne via Facebook Self Service Ads und Google AdWords.Das Ergebnis im Zeitraum vom 15.03. bis 30.04.2011 hat uns ehrlich gesagt selbst vom Hocker gehauen:2,33 Euro pro Fan – wie geht das?Über gezielt positionierte Facebook Self Service Ads wurden 4.422 Klicks auf die Facebook-Fanpage des Siemens CT Image Contest erreicht. Stolze 1.196 davon wurden neue Fans – ein mehr als erfreuliches Fan-Klick-Verhältnis von 27,05 %.Dabei konnte der CPC (Cost-per-Click) unter den prognostizierten Wert gesenkt werden. Der bisher beste Wert aller Siemens Healthcare Facebook-Kampagnen!Und was kostet so ein Arzt als Facebook-Fan jetzt eigentlich? Durchschnittlich 2,33 Euro. Ein echtes Schnäppchen, wenn man bedenkt, dass es sich hier um die Fachzielgruppe der Radiologen handelt.Traffic für die Landing PageDie Facebook-Kampagne generierte 2.561 Visits auf der Landing Page des CT Image Quality Contest, Google AdWords erreichte sogar 3.996 Visits. Bei den Kosten pro Visit hatte wiederum Facebook mit 1,10 Euro gegenüber Google mit 1,51 Euro die Nase vorne.Unser Fazit: Auch bei einer hoch spezialisierten Zielgruppe kann der Einsatz vermeintlicher Consumer Marketing Tools wie Facebook Ads äußerst effizient sein. Das Geheimnis: die Zielgruppe kennen und Kampagnen individuell auf ihre Bedürfnisse zuschneiden.

Jan Klinkhammer

Jan Klinkhammer arbeitete bis März 2012 bei Spirit Link Medical. Als Creative Director beriet er Kunden in den Bereichen Usability- und Conversion-Optimierung, Webtracking, SEO und SEM. Er ist davon überzeugt: digitales Healthcare Marketing ist dann erfolgreich, wenn alle Maßnahmen aufeinander abgestimmt und inhaltlich sowie funktional auf die Bedürfnisse der User optimiert sind.

Alle Artikel von
Jan Klinkhammer

Das könnte Sie auch interessieren …

"Weiter"-PfeilDer persönliche Kontakt zählt – auch bei virtuellen Kongressen und Events
6.4.2021
//
Julia Heitland

Der persönliche Kontakt zählt – auch bei virtuellen Kongressen und Events

Seit Anfang 2020 steht die Kongresswelt Kopf. Nichts ist mehr so, wie es vorher war, wir alle müssen Kongresse und Veranstaltungen neu denken. Selten wurde ein Wirtschaftszweig so rapide verändert, wie die Kongresswelt seit der Pandemie. Eines ist jedoch trotz des Veränderungstsunamis der Kongress- und Eventwelt gleich geblieben: Menschen sehnen sich nach persönlichen Kontakten.

"Weiter"-PfeilVeeva, aber richtig: Wie Sie Vee-Mail und 1-to-1 E-Mails richtig einsetzen
3.2.2021
//
Thomas Maurer

Veeva, aber richtig: Wie Sie Vee-Mail und 1-to-1 E-Mails richtig einsetzen

Nach der Pflicht kommt die Kür: Approved E-Mails bzw. 1-to-1 E-Mails erfolgreich über ein CRM-System wie Veeva in Umlauf zu bringen, bedeutet, sich der Verwendungsszenarien und den daraus resultierenden Anforderungen, sowie der notwendigen Content-Prozesse, bewusst zu sein. In diesem Artikel bauen wir auf den Erfolgsfaktoren bei Approved E-Mails, FTEs und 1-to-1 E-Mails auf und reichern diese um weitere Empfehlungen an: Was sollten Sie beim Einsatz von FTEs und RTEs beachten?

"Weiter"-PfeilWarum Studien-Marketing notwendig ist und wie Sie dabei vorgehen sollten

Warum Studien-Marketing notwendig ist und wie Sie dabei vorgehen sollten

Viele klinische Studien ringen heutzutage um Probanden. Ein verbessertes Studien-Marketing kann der Schlüssel sein, um langwierige Rekrutierungsphasen zu verkürzen, mehr Teilnehmer zu akquirieren und mehr Ärzte als Unterstützer zu begeistern. Wir stellen drei erprobte Stoßrichtungen vor.